Bug Bounty Programm

Aus Verwaltungspreis
Wechseln zu:Navigation, Suche
Projektbeschreibung

Die Stadt Wien lässt die Internetseite wien.at und andere, von extern zugängliche, Services von an Fachhochschulen und Universitäten mit Schwerpunkt IT Sicherheit Studierenden gezielt angreifen um Schwachstellen zu erkennen. Durch diese Maßnahme können Sicherheitslücken rasch erkannt und geschlossen werden.

Juryurteil
Mit Hilfe einer Partnerschaft zwischen der Stadt Wien, einem privaten Anbieter und StudiengangsleiterInnen von Ausbildungsstätten, konnte eine sehr effiziente und wertvolle Zusammenarbeit gefunden werden um die online Dienste der Stadt zu testen und auch zu verbessern. Für entdeckte Schwachstellen wurden auch Prämien ausgelobt, die sogenannten „Bug Bounties“.Ein wesentlicher Zusatzgewinn ist, dass sich Wien als interessanter und attraktiver Arbeitgeber in diesem High- Tech Umfeld positionieren will. Die durch dieses Projekt erzielten technischen Überprüfungen sind auf höchstem technischem Niveau, durchaus kostengünstig und somit eine Win-win Situation für alle Akteurinnen.
Kontakt
Stadt Wien;
Magistratsabteilung 14 - Informations- und Kommunikationstechnologie
1220 Wien, Stadlauer Straße 56
www.wien.gv.at
Mag. Marcel Simoner
Telefon: +43 (0) 1 4000 91025, E-Mail: marcel.simoner@wien.gv.at
Daten zum Projekt
Thema: Beteiligungsmanagement, Kooperation, Weiterbildung, Wissensmanagement
Bundesland: Wien
Projektträger: Stadt Wien
Verwaltungsebene: Gemeinde
Preis: Verwaltungspreis 2017
Einreichkategorie: Innovatives Servicedesign
Art des Preises: Anerkennung
Jahr: 2017
Die Karte wird geladen …