Innovationsfördernde Öffentliche Beschaffung (IÖB) in Österreich

Aus Verwaltungspreis
Wechseln zu:Navigation, Suche
Projektbeschreibung

Das IÖB-Projekt führt dazu, dass die öffentliche Beschaffung eine stärkere innovationsfördernde Wirkung entfaltet. Dabei wird ein ganzes Bündel an Maßnahmen umgesetzt. Als Ergebnis werden das Wirtschaftswachstum und die Beschäftigung erhöht, die öffentliche Verwaltung effizienter und moderner und die BürgerInnen bekommen bessere und umweltschonendere staatliche Leistungen und Produkte.

Juryurteil

„Innovationsfördernde Öffentliche Beschaffung“ (IÖB) in Österreich ist eine offene Innovationsplattform für den öffentlichen Sektor. Offene Innovationsportale sind seit vielen Jahren ein fixer Bestandteil im Forschungsportfolio von Organisationen. Auch große Unternehmen nutzen die Innovationskraft von Forscherinnen und Forschern für nicht gelöste Fragestellungen. Diese Initiative des BMWFW, des BMVIT, des AIT und der BBG bringt mit dem Portal IÖB diesen innovativen Ansatz nach Österreich und kombiniert diesen offenen Innovationansatz mit der öffentlichen Beschaffung, die mit 40 Mrd. Euro pro Jahr eine zentrale Säule des BIP darstellt. Diese Kombination ist eine weltweit einzigartige Weiterentwicklung der bisherigen international bekannten Plattformen wie das US Portal Challenge.gov, welches von den US Ministerien genutzt wird. Seit Herbst 2015 kann die öffentliche Verwaltung ihre Problemstellungen kostenlos online stellen und Unternehmen können in einer Ideen- Einreichphase ihre Innovationen online posten. Die passendste Lösung für die Herausforderung wird von der öffentlichen Verwaltung ausgewählt und umgesetzt.

Die Plattform hat das Potential, einen wesentlichen Beitrag zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen beizutragen. Dazu wünschen wir der Plattform eine höhere mediale Sichtbarkeit, zu der wir mit dieser Anerkennung beitragen wollen.
Kontakt
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft; Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie; Bundesbeschaffung GmbH; AIT Austrian Institute of Technology GmbH;
IÖB-Servicestelle in der BBG
1020 Wien, Lassallestraße 9b
www.ioeb.at
MMag. MBA Stefan Wurm
Leitung IÖB-Servicestelle
Telefon: +43-664 612 91 16, E-Mail: stefan.wurm@bbg.gv.at
Daten zum Projekt
Thema: E-Government, Kooperation
Bundesland: Wien
Projektträger: Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Bundesbeschaffung GmbH, AIT Austrian Institute of Technology GmbH
Verwaltungsebene: Bund
Preis: Verwaltungspreis 2016
Einreichkategorie: Innovative Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern
Art des Preises: Anerkennung
Jahr: 2016
Die Karte wird geladen …