Das Zentrale Personenstandsregister (ZPR)

Aus Verwaltungspreis
Wechseln zu:Navigation, Suche
Projektbeschreibung

Mit der Einführung des Zentralen Personenstands- und Staatsbürgerschaftsregisters können erstmalig alle Personenstandsfälle (z.B. Geburt, Ehe, Tod) österreichweit in einem zentralen Register erfasst, gespeichert und verwaltet werden. Für Bürgerinnen und Bürger bedeutet dies den Zugang zu Dokumenten unabhängig von Ort und Zeit.

Kontakt
Bundesministerium für Inneres
Referat IV/2/d - Registerservices und KIT-Budget
1090 Wien, Berggasse 43
www.zmr.bmi.gv.at
DI (FH) Markus Blank, MBA
Referatsleiter
Telefon: +43-1 90600989400, E-Mail: markus.blank@bmi.gv.at
Daten zum Projekt
Thema: BürgerInnen- & KundInnenorientierung
Bundesland: Wien
Projektträger: Bundesministerium für Inneres
Verwaltungsebene: Bund
Preis: Verwaltungspreis 2016
Einreichkategorie: Dienstleistungen in neuem Design
Art des Preises: Votingpreis 2016 Einreichung
Sonderpreis: Votingpreis 2016
Jahr: 2016
Die Karte wird geladen …