Bücher unterwegs - das innovative Vertriebssystem, Das Postservice Kulturamt-Stadtbibliothek Graz

Aus Verwaltungspreis
Wechseln zu:Navigation, Suche


Projektbeschreibung

Im Zeitalter von Computer und Internet hat sich nicht nur der Zugang zu Information und Wissen grundlegend gewandelt, sondern neben anderem auch das Kaufverhalten vieler KonsumentInnen. Produkte können rund um die Welt und rund um die Uhr online bestellt werden. Warum sollte für das Entlehnen von Büchern und anderen Medien nicht dasselbe gelten wie für deren Kauf? – Die Stadtbibliothek Graz als Teil des Kulturamtes der Stadt Graz befindet sich seit 2006 in einem Prozess der Strukturerneuerung. Als eine wichtige Säule auf dem Weg zu mehr Kundenorientierung wurde 2006 das Postservice ins Leben gerufen. In Kooperation mit der österreichischen Post AG bietet das Kulturamt mit der Stadtbibliothek Graz allen Mitgliedern die Möglichkeit, sich Medien (Bücher, Hörbücher, CDs, CD-ROMs, DVDs, Videos, Zeitschriften) in jede der derzeit 24 Grazer Postfilialen zustellen zu lassen und diese dort auch zurückzugeben. Dieses Service ist für Kinder und Jugendliche gebührenfrei, wie grundsätzlich alle Angebote der Stadtbibliothek für diese Nutzergruppe. InhaberInnen des Kulturpasses erhalten eine generelle Ermäßigung. Erwachsene, die das Postservice nutzen wollen, zahlen seit Jänner 2010 einen Aufpreis von EUR 10,- pro Jahr auf die Mitgliedsgebühr.

Die Postservice-Bestellung kann über den Onlinekatalog www.stadtbibliothek.graz.at oder die Verlinkung über www.kultur.graz.at erfolgen, aber auch per Bibliotheks-Hotline, per Fax und persönlich vor Ort in den Bibliotheken. Mehrheitlich wird erwartungsgemäß das Internet zur Bestellung verwendet. Im Idealfall sind die Medien bereits einen Tag nach Bestellung in der gewählten Postfiliale abholbereit, im Höchstfall am dritten Tag. Der/die BenutzerIn erhält zur Bestätigung ein Mail, sobald die Bestellung an die Post übergeben wurde. Innerhalb einer Woche kann er/sie die Medien in der gewünschten Postfiliale abholen. Wesentliche Vorteile für die BenutzerInnen liegen in der von Zeit und Ort unabhängigen, 24 Std./Tag, 7 Tage/Woche erreichbaren Bestellmöglichkeit per Internet sowie im bequemen Zugriff auf alle verfügbaren Medien, egal in welcher Bibliotheksfiliale sie sich befinden. Auch dann, wenn sich beispielsweise fünf gewünschte Medien in fünf verschiedenen Zweigstellen befinden, sind sie in einem gemeinsamen Paket innerhalb kürzester Zeit in der ausgewählten Postfiliale für den/die BenutzerIn abholbereit. Das Postservice der Stadtbibliothek Graz, die im Rahmen des städtischen Kulturamtes agiert, ist bisher das einzige Bibliotheksprojekt dieser Art in ganz Österreich, das diese innovative Form des Medienzugriffs anbietet.

Juryurteil

Die Stadtbibliothek Graz hat ein Postservice geschaffen, um das Kundenservice zu verbessern. Die Bücher der Stadtbibliothek Graz können in jeder der 24 Grazer Postfilialen ausgeliehen und zurückzugeben werden. Dies ist für Kinder und Jugendliche gebührenfrei. Die Postservice-Bestellung erfolgt online oder über die Bibliotheks-Hotline. Die Medien können auch direkt an die Wohnadresse zugestellt werden. Die Attraktivität der Bibliothek konnte deutlich gehoben werden. Dies belegen steigende Mitgliedschaften und Entlehnzahlen. Gleichzeitig wurden unrentable Standorte geschlossen.

Die Anerkennung gebührt der Stadtbibliothek Graz, weil sie mit innovativen Ideen und Kooperationen ihr Leistungsspektrum erweitert hat. Gleichzeitig wurden vorhandene Einsparungspotenziale genutzt. Besonders die Nutzung von Kooperationspotenzialen – in diesem Fall mit der Post AG – zur Verbesserung des Kundenservices und um näher an die Kundinnen und Kunden heranzukommen, hat hier überzeugt und bietet Potenzial für Nachahmung.
Kontakt
Stadt Graz
Kulturamt - Stadtbibliothek
8020 Graz, Stigergasse 2
www.kultur.graz.at
Dr. Peter Grabensberger
Abteilungsvorstand
Telefon: 0316/872/4900, E-Mail: peter.grabensberger@stadt.graz.at
Daten zum Projekt
Thema: BürgerInnen- & KundInnenorientierung, Kooperation
Bundesland: Steiermark
Projektträger: Stadt Graz
Verwaltungsebene: Gemeinde
Preis: Verwaltungspreis 2010
Einreichkategorie: Bürokratieabbau und Zusammenarbeiten zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürgern
Art des Preises: Anerkennung
Jahr: 2010
Die Karte wird geladen …