Aktivierende Hilfe zur Selbsthilfe

Aus Verwaltungspreis
Wechseln zu:Navigation, Suche


Projektbeschreibung

Die gesamthafte Betreuung der Klientinnen und Klienten umfasst auch außerhalb der Sozialverwaltung agierende Einrichtungen – Stichwort Caritas – und bezieht diese in die Hilfepläne mit ein. Dadurch wird die Eigenständigkeit der Betroffenen unterstützt und die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass diese aus dem Sozialhilfekreislauf herauskommen.

Juryurteil
In der BH Feldkirch wurden zwei Casemanager eingesetzt, welche die Klientinnen und Klienten nach dem Motto "Aktivierende Hilfe zur Selbsthilfe" beraten und betreuen. Sie entwickeln gemeinsam mit den Betroffenen maßgeschneiderte Hilfepläne und koordinieren die einzelnen Schritte. Die Betroffenen finden sich dadurch leichter im Netz der sozialen Einrichtungen zurecht. Die Vernetzung der sozialen Einrichtungen und der sozialen Verwaltung wird gefördert. Für diesen innovativen Ansatz wird die Anerkennung verliehen.
Daten zum Projekt
Thema: Corporate Social Responsibility
Bundesland: Vorarlberg
Projektträger: Bezirkshauptmannschaft Feldkirch
Verwaltungsebene: Bezirk
Preis: Verwaltungspreis 2010
Einreichkategorie: Bürokratieabbau und Zusammenarbeiten zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürgern
Art des Preises: Anerkennung
Jahr: 2010
Die Karte wird geladen …