Interkommunale Wirtschaftsregion Spittal

Aus Verwaltungspreis
Wechseln zu:Navigation, Suche


Projektbeschreibung

Ziel ist es, Gemeinden zur interkommunalen Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Schaffung von Industrie- und Gewerbeparks sowie Impulszentren im Rahmen von Wirtschaftsregionen zu bewegen. Durch die Gründung von Wirtschaftsregionen soll vorerst ein Verteilungs- und Investitionsschlüssel für die Kommunalsteuer und für spätere Investitionen unter den Mitgliedsgemeinden vereinbart werden. Folglich wird mit der Projektentwicklung für Industrie- und Gewerbeparks sowie Impulszentren begonnen. Erfolgshemmende Standortdiskussionen entfallen, Projekte werden für die besten Standorte entwickelt. Der innovative Gehalt des Projektes liegt im Modell der Wirtschaftsregion selbst, wonach das Kommunalsteueraufkommen der teilnehmenden Gemeinden nach einem vorab vereinbarten Schlüssel aufgeteilt wird. Durch diese Regelung entfallen Standortdiskussionen für neue Gewerbeparks oder Impulszentren.

Kontakt
Amt der Kärntner Landesregierung
Abteilung 3-Gemeinden
9021 Klagenfurt, Mießtalerstraße 1
www.ktn.gv.at
Mag. (FH) Monika Gojer
Sachbearbeiterin
Telefon: 050536 30333, E-Mail: monika.gojer@ktn.gv.at
Daten zum Projekt
Thema: Kooperation
Bundesland: Kärnten
Projektträger: Amt der Kärntner Landesregierung
Verwaltungsebene: Land
Preis: Verwaltungspreis 2010
Einreichkategorie: Bürgermitwirkung
Art des Preises: Einreichung
Jahr: 2010
Die Karte wird geladen …