Krisendatenbank KDV-Z1: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Verwaltungspreis
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zeile 4: Zeile 4:
 
|Bundesland=Wien
 
|Bundesland=Wien
 
|Preisträger=Ja
 
|Preisträger=Ja
 +
|Name des Preises=Verwaltungspreis 2019
 
|Einreichkategorie=Innovatives Servicedesign und digitale Services
 
|Einreichkategorie=Innovatives Servicedesign und digitale Services
 
|Art des Preises=Einreichung
 
|Art des Preises=Einreichung

Version vom 9. Juli 2019, 13:52 Uhr

Projektbeschreibung

Die Krisendatenbank KDV-Z1 ermöglicht als Krisenmanagementtool eine effiziente Unterstützung von Österreicher/innen bei Krisenfällen im Ausland durch die Verknüpfung mit online-zugänglichen Registriermöglichkeiten an den Botschaften sowie der simultanen Verfügbarkeit für die Einsatzeinheiten im In- und Ausland.

Kontakt
Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA)
Sektionen IV+VI
1010 Wien, Minoritenplatz 8
www.bmeia.gv.at
Karl Zach
Fachexperte Sektion IV
Telefon: +43 501150-3605, E-Mail: karl.zach@bmeia.gv.at
Daten zum Projekt
Thema: E-Government, BürgerInnen- & KundInnenorientierung
Bundesland: Wien
Projektträger: Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA)
Verwaltungsebene: Bund
Preis: Verwaltungspreis 2019
Einreichkategorie: Innovatives Servicedesign und digitale Services
Art des Preises: Einreichung
Jahr: 2019
Die Karte wird geladen …